Unser Alltag

 „Wir entdecken die Welt, erkunden und erforschen, was uns gefällt“

Wir arbeiten teiloffen, d.h. nach den Morgenkreisen können sich die Kinder, sofern sie nicht an AGs teilnehmen, den verschiedenen Bereichen und Räumen zuordnen und sich so ihren Bedürfnissen entsprechend entfalten.

Im Alltag lernen wir Übungen des alltäglichen Lebens aufzunehmen und an deren Erledigung zu wachsen.


 

Was zählt, ist zunächst der Weg dorthin und nicht das Ergebnis.

 


Durch die Gestaltung verschiedener Übungs-, Spiel- und Erlebnisfelder möchten wir die Kinder animieren, selbst aktiv zu werden und sich die Welt zu erschließen. Des Weiteren ist unsere Arbeit mit den Kindern bestimmt durch das Lernen innerhalb situationsorientierter Angebote und Projekte. Es finden sich sowohl homogene, als auch heterogene Entdeckergruppen zusammen.

 

An- und Abmeldetafeln

Kindermund: „...Hier können wir entscheiden, was wir tun möchten!

Die An- und Abmeldetafeln hängen zentral in beiden Gruppen und sind mit Fotos von beiden Gruppenräumen, Fotos aller Funktionsräume und –bereiche, Foto vom Außengelände und Symbolen für Urlaub und Krankheit versehen. Die Kinder ordnen sich mit ihren jeweiligen Fotoschildern den Bereichen selbständig zu. 

 

Morgenkreis

Kindermund: „...wir sagen Guten Morgen und reden über den Tag!

Gegen 9:00 Uhr beginnen unsere Morgenkreise. Die Morgenkreise werden durch die Kinder vorbereitet und geführt. Die Kinder übernehmen Reih um, mit mehr oder weniger Hilfestellung, die Ämter: Kissendienst, Dekoration, Kerze anzünden, Tafeldienst/Tafelleser, Zähler…

Im Morgenkreis haben die Kinder Gelegenheit, den Alltag (mit) zu gestalten, Regeln festzusetzen, Rituale zu erschaffen, Ideen zu äußern und Dinge anzusprechen, die ihnen wichtig sind.

 

Kinderkonferenz (Kiko)

Kindermund: „...da sind wir ruhig wenn jemand spricht!

"...wir malen Bilder, weil wir etwas sagen wollen!

Kinder, Kinder, Kinderkonferenz!

Kinder, Kinder, Kinderkonferenz!

So wie du hab auch ich etwas zu sagen,

so wie du stell´ ich ´ne Menge Fragen.

Im Diskutieren da sind wir Kinder groß;

ja in der Kiko da ist was los.

 

Kinder, Kinder, Kinderkonferenz!

Kinder, Kinder, Kinderkonferenz!

 

Unsere Grundhaltung ist, das einzelne Kind in seiner Individualität anzunehmen und jedes Kind dort abzuholen, wo es steht. Wir gehen respektvoll miteinander um. Die Kinder bestimmen den Alltag und werden mit ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen.

Wir möchten, dass die Kinder sich in unserer Einrichtung wohl und geborgen fühlen und sich entsprechend ihres Alters und ihrer Bedürfnisse entfalten können, um sich die Welt zu erschließen. Diesen Weg ermöglichen und begleiten wir mit freiem und gerichtetem Spiel.

Bist Du genauso neugierig wie wir,
komm vorbei,
Du bist richtig hier!